Das Gesundheitsportal über Vitamine, Mineral­stoffe und andere Biofaktoren

Die Gesellschaft für Biofaktoren e.V. informiert über die Bedeutung der Biofaktoren für die Gesundheit und deren Stellenwert in der Therapie und Prophylaxe von Erkrankungen.

Nutzen Sie das vielfältige Informationsangebot dieser Homepage mit aktuellen Stellungnahmen, Studienergebnissen, Kongressinformationen und vielem mehr!

Aktuelles

Gesundheitsthemen

Für Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Sportlern ist eine optimale Biofaktorenversorgung wichtig. Abhängig von Sportart, Trainingsintensität, Alter und Ernährungssituation des Sportlers kann sich das Risiko für einen Biofaktorenmangel erhöhen. Insbesondere für die Biofaktoren Vitamin D3, Magnesium und Eisen sind wissenschaftliche Daten verfügbar.

 

weiterlesen

Gesundheitsthemen

Vitamin B1, bzw Thiamin kann als „Nervenvitamin“ bezeichnet werden. Es spielt als Coenzym bei zahlreichen Reaktionen des Kohlenhydratstoffwechsels eine wichtige Rolle. Da die Energiegewinnung in den Nervenzellen insbesondere auf einen Glukoseabbau angewiesen ist, benötigen Gehirn und Nervenzellen ausreichend Energie aus Kohlenhydraten. Und für diese Energiegewinnung benötigt…

weiterlesen

Forschungsergebnisse

Zahlreiche wissenschaftliche Studien der letzten Jahre konnten zeigen, dass ein Mangel an B-Vitaminen und insbesondere von Vitamin B1 (Thiamin) bei Patienten mit Herzinsuffizienz häufiger vorkommt im Vergleich zu gesunden Personen.

Auch eine aktuelle Übersichtsarbeit von Januar 2022 betont noch einmal den potentiellen Nutzen von Thiamin bzw. B-Vitaminen insgesamt in Behandlung…

weiterlesen

Hier finden Sie weitere aktuelle Informationen sowie Forschungsergebnisse zum Thema Biofaktoren.

Vitaminräuber

Biofaktoren-Räuber

Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln und Biofaktoren

weitere Infos ➟
Biofaktoren Steckbriefe

Biofaktoren Steckbriefe

Lernen Sie die wichtigsten Biofaktoren kennen.

weitere Infos ➟
Mangelsymptome

Mangel­­symptome

Zeichen einer Unterversorgung mit Biofaktoren im Alltagsleben

weitere Infos ➟
Risikogruppen

Risiko­gruppen

Wer ist besonders gefährdet, einen Biofaktoren-Mangel zu entwickeln?

weitere Infos ➟