News

Hier finden Sie Informationen über Neuigkeiten aus Wissenschaft und Forschung.

Jeder Zweite im Alter über 65 Jahren hat zu wenig Vitamin D im Blut und jeder Vierte eine Vitamin-B12-Unterversorgung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung im Rahmen der Augsburger Bevölkerungsstudie KORA-Age, die im Fachmagazin "Nutrients" veröffentlicht wurde.

weiterlesen

Die Tageshöchstmenge für Magnesium in Nahrungsergänzungsmitteln sollte 250 Milligramm (mg) nicht überschreiten. Dies empfiehlt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) unter Berücksichtigung neuer Daten. Die erhöhte Zufuhr von Magnesium, z. B. über Nahrungsergänzungsmittel, zusätzlich zur Magnesiumaufnahme über die normale Ernährung kann zu Durchfällen führen.

weiterlesen

Leipzig – Schmerzen sind der häufigste Grund für einen Arztbesuch. Für die Betroffenen bedeuten sie in der Regel eine wesentliche Einschränkung der Lebensqualität.

weiterlesen

Mikroskopisch kleine Nahrungsbestandteile können einen großen Einfluss auf Nerven, Hirn und Psyche haben: Was Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine im Nervensystem bewirken und welche Rolle sie bei neurologisch-psychiatrischen Erkrankungen spielen, beschreibt anschaulich ein neuer Patienten-Ratgeber von der Gesellschaft für Biofaktoren e.V. (GfB), der ab sofort kostenlos…

weiterlesen

Der Magnesiumgehalt des Trinkwassers hat offensichtlich einen großen Einfluss auf die Prognose von Herzinfarkt-Patienten: Leben diese in Regionen mit magnesiumarmem Trinkwasser, haben sie eine signifikant höhere Mortalität als jene Patienten, die magnesiumreicheres Trinkwasser zu sich nehmen.

weiterlesen

Essen – Wissenschaftliche Studien weisen darauf hin, dass bei verschiedenen neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen eine Unterversorgung mit Biofaktoren wie Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen mit im Spiel sein kann.

weiterlesen